15
Dez

Das Beste kommt zum Schluss

Veröffentlicht von am in i-restart
  • Schriftgröße: Größer Kleiner
  • Aufrufe: 5039
  • Drucken
Ihre Bewerbung sollte spannend sein und den Leser fesseln. Standardformate sind langweilig und monoton. Genauso Musterschreiben, die gar keinen Bezug zur Stelle und zum Unternehmen haben. Aber das Wichtigste ist: verschiessen Sie nicht gleich im ersten Kontakt Ihr gesamtes Pulver, bewahren Sie sich "Munition" zum Nachladen auf. Dies kann eine Veröffentlichung oder ein Projekt sein, genauso wie ein nachgereichtes Zeugnis oder Zertifikat. Wenn Sie jederzeit nachlegen können, bleiben Sie im Kontakt und sorgen dafür, dass Sie mehrere Anknüpfungspunkte zu Ihrem Ansprechpartner haben. Dadurch generieren Sie mehr Chancen, auf Ihre Bewerbung aufmerksam zu machen. Aber auch fürs Interview sollten Sie sich ein paar gute Nachrichten oder Informationen aufbewahren. Denn schließlich kommt das Beste zum Schluss. Aber Achtung: Hüten Sie sich vor belanglosen Tür-Angel-Gesprächen. Davon gibt es mehr in der kommenden Kolumne. Passen Sie auf sich auf! Ihre Isabell C. Krone
0
Isabell Krone hat noch keine Informationen über sich angegeben
Neueste Beiträge des Autors
320_480_hoch
480_320_breit
600_800_hoch
800_600_breit
1024_768_breit
768_1024_hoch
template_1024