28
Jul

Heben Sie es auf!

Veröffentlicht von am in i-restart
  • Schriftgröße: Größer Kleiner
  • Aufrufe: 5228
  • Drucken
In jedem Arbeitsverhältnis kann es vorkommen, dass Ihnen Ihr Vorgesetzter die Aufhebung des Arbeitsvertrages anbietet, sei es, weil Restrukturierungen im Unternehmen anstehen, sei es, weil es zwischen Ihnen und Ihrem Vorgesetzten in der Arbeitsbeziehung nicht harmoniert oder weil ihr Vorgesetzter mit ihren Leistungen nicht zufrieden ist. Grundsätzlich gibt es für Sie immer die Möglichkeit, sich auf Ihre Sozialkriterien zu berufen oder etwaige Kündigungsschutzkriterien anzuführen. Wenn Ihr Vorgesetzter sich jedoch von Ihnen trennen möchte, gibt es viele Möglichkeiten, wie er Ihnen das Leben schwer machen kann. Ebenso gibt es auch für Sie viele Möglichkeiten, es Ihrem Vorgesetzten schwer zu machen, wenn Sie Ihre Arbeitspflichten grundsätzlich jederzeit erfüllen. Sie sollen für sich kritisch prüfen, welche Entwicklungsperspektiven Ihnen in einem Unternehmen bleiben, das Ihre Unterstützung nicht wünscht. Und ob Sie dauerhaft der Kritik und dem Unwillen Ihres Vorgesetzten trotzen wollen. Eine andere Möglichkeit ist, im Rahmen einer einvernehmlichen Lösung für Ihre berufliche und persönliche Zukunft einen Aufhebungsvertrag auszuhandeln, der Ihnen für Ihr berufliches Fortkommen finanzielle und berufliche Freiräume einräumt, indem Sie eine respektable Abfindung aushandeln und ein Zeugnis, das Ihrem beruflichen Fortkommen in Inhalt und Bewertung wirklich dienlich ist. Die Abfindung kann dazu dienen, sich einen lang gehegten Wunsch zu erfüllen oder ein Darlehn zu tilgen und das Zeugnis ist ein Startpunkt für die Bewerbung auf einen neuen Job. Damit Sie Ihr Risiko abfedern, bei der Arbeitsagentur Sperrzeiten zu riskieren, sollten Sie den Weg via formlose Kündigung und Schriftverfahren beim Arbeitsgericht wählen. Insgesamt gilt, je besser Sie die alte Arbeitssituation abschliessen können, desto schneller können Sie sich mit freiem Kopf einer neuen Herausforderung widmen. Denn trotz Kritik und Widerstand am alten Job festhalten wird Sie nur belasten und dauerhaft mürbe oder krank machen, wenn man Sie nicht mehr will. Besser ist, nach vorne zu schauen und neue Freiräume zu suchen. Passen Sie auf sich auf! Ihre Isabell C. Krone
0
Isabell Krone hat noch keine Informationen über sich angegeben
Neueste Beiträge des Autors
320_480_hoch
480_320_breit
600_800_hoch
800_600_breit
1024_768_breit
768_1024_hoch
template_1024